Tag 8 und 9 in Dublin

Wir verbringen 2 Nächte in einem Airbnb ca 10 Gehminuten vom Tempelbar viertel. Das Zimmer in dem wir nächtigen ist nichts besonderes und hat bald mal eine Renovierung nötig aber es sind ja nur 2 Nächte. Wir machen uns auf den Weg Richtung Stadt und machen in einem kleinen Café halt für unser Frühstück. Zufluss geht es weiter Richtung Altstadt und Shoppingmeile. Nach dem es doch ein paar Meter sind die man läuft haben wir uns entschlossen eine hop on Hop off Ticket zu kaufen und darum ging es ca 3 Stunden mit dem roten Doppeldecker durch die Stadt.

Abends gab es wie es sich gehört ein ordentliches Abendessen. Es gab ein 5 Gänge Menü mit Fisch und Fleisch.

Am nächsten morgen packen wir unsere Sachen und werfen sie ins Auto. Da wir erst um 17 Uhr fliegen wir haben wir uns noch dazu entschlossen ins Guinness Museum zu gehen. Danach sind wir mit unserem Bus Ticket noch etwas durch die Stadt gefahren. Zack Auto zurückbringen und ab nach Hause.

Irland ist auf jeden Fall eine Reise Wert der Norden und der Westen ist wunderschön. Hier hat man viel grün viele Berge und einfach schöne Landschaften.

Der Süden und der Osten ist auch schön aber hier hat man mehr das Gefühl in Städten unterwegs zu sein. Es liegt aber bestimmt auch daran das wir in der Gegend nicht sehr viel Zeit verbracht hat.

Trotzdem war das eine schöne Reise und und eine wunderbare Reisebegleitung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.